Niedermittlau

Vor­sit­zende: Bri­gitte Stad­ler, 06055 6526
Schrift­füh­re­rin: Eleo­nore Mül­ler, 06055 6530


» Unsere „Landfrauen-​​Reise“ im August «

Anmel­dung bei Doris Reuss­wig, 06055 6787


Vor­läu­fige Pro­gramm­vor­schau  für das  Jahr 2023

 pdf-​​Datei her­un­ter­la­den »  23_​landfrauen_​programm

Win­ter­pause bis Februar

21.02.        Fast­nachts­diens­tag Krep­pe­l­es­sen und Vor­stel­lung des neuen Pro­gramms für 2023 > 14.00 Uhr Alte Schule Nie­der­mitt­lau

07.03.        Vor­trag Rotes Kreuz Not­fall im Haus­halt > 20.00 Uhr Alte Schule in Nie­der­mitt­lau

21.03.         Jah­res­haupt­ver­samm­lung 19.00  Uhr – keine Wah­len – Alte Schule Nie­der­mitt­lau

18.04        Aus­flug zum Spar­gel­bauer Lipp in Wei­ter­stadt

25.04        Gene­ral­ver­samm­lung des Bezirks­ver­eins Geln­hau­sen > 19.30 Uhr in Auf­enau Gast­stätte „ Zur Quelle „

02.05        Vor­trag Frau Pfar­re­rin Bartsch über Israel > 20.00 Uhr Alte Schule Nie­der­mitt­lau

13.05         Messe Wäch­ters­bach mit Landfrauen-​​Cafe

16.05.          Besich­ti­gung des Pres­se­hau­ses Nau­mann, Geln­hau­sen   (Neue Zei­tung)

30.05.         Gemüt­li­cher Abend bei dem vege­ta­ri­sche Gerichte zum pro­bie­ren gereicht wer­den > 20.00 Uhr Alte Schule Nie­der­mitt­lau

05.06        Land­frau­en­tag beim Hes­sen­tag in Pfungs­tadt

13.06        Vor­trag Michaela  Caruntu von Physio-​​Praxis Caruntu  über Ostope­rose mit Übun­gen  > 20.00  Uhr Alte Schule Nie­der­mitt­lau

27.06        Dorf­wan­de­rung durch die Wie­sen­heeg und Abschluss im Hof  bei Ker­sche Her­bert

 

                        S o m m e r p a u s e

 

22.07        Bad Hers­fel­der Fest­spiele „ Jesus Christ Super­star“

23.08        Wan­der­tag in Fisch­born

24.08 – 29.08.   Fahrt nach Tirol

12.09       Bil­der­vor­trag Wolf­gang Hart­mann über die hei­mi­sche Vogel­welt  >    Ver­an­stal­tungs­ort und Uhr­zeit wer­den noch recht­zei­tig bekannt­ge­ge­ben

26.09       Bericht/​Vortrag Dr. Ger­rit Him­mels­bach: Der Spes­sart – Sehens­wür­dig­kei­ten zwi­schen Wert­heim und Schlüch­tern > Ver­an­stal­tungs­ort und Uhr­zeit wer­den noch recht­zei­tig bekannt­ge­ge­ben

Okto­ber     Kino­ver­an­stal­tung des Bezirks­ver­ein genaue Daten wer­den noch bekannt­ge­ben.

06.10        Senio­ren­kerb

24.10.         Füh­rung in Geln­hau­sen über Stol­per­steine

07.11.          Bil­der­vor­trag von Frau Bri­gitte Win­ter über Malawi-​​Hilfe  > Ver­an­stal­tungs­ort und Uhr­zeit wer­den noch recht­zei­tig bekannt­ge­ge­ben

21.11         Musik­abend in der Lau­ren­ti­us­kir­che Nie­der­mitt­lau  > 20.00 Uhr

05.12        Weih­nachts­feier

 


„Gemein­sam stark“ – Land­frauen Hasselroth/​Niedermittlau
(Sozia­les Enga­ge­ment, Bil­dungs­an­ge­bot und Gesel­lig­keit)

Bericht im „Unser Has­sel­roth“ (Druck– und Pres­se­haus Nau­mann, Geln­hau­sen) ;  Herbst 22

Die Anfänge der Land­frau­en­be­we­gung gehen dar­auf zurück, dass viele Frauen über Talente ver­fü­gen, die in ihrer Fami­lie nicht zum Ein­satz kom­men und sich erst rich­tig durch die aktive Mit­ar­beit in einem Land­frau­en­ver­ein ent­fal­ten kön­nen.
Ursprüng­li­ches Ziel der Land­frau­en­be­we­gung im All­ge­mei­nen war es auch, die gesell­schaft­li­che Teil­habe im länd­li­chen Raum zu ver­bes­sern. Vor die­sem Hin­ter­grund grün­de­ten 28 junge enga­gierte Frauen am 18. März 1980 in der Gast­stätte Deeg den Land­frau­en­ver­ein, der im Grün­dungs­lahr von Ruth Hruby ange­führt wurde. Bis heute tref­fen sich die Mit­glie­der der Frau­en­or­ga­ni­sa­tion alle 14 Tage in ihrer Ver­eins­gast­stätte ‚“Son­nen­eck“. Der Vor­sitz liegt in den Hän­den von Bri­gitte Stad­ler.

Das Pro­gramm der Land­frauen Hasselroth/​Niedermittlau ist viel­fäl­tig und bie­tet etwas für sämt­li­che lnter­es­sen, nicht nur die haus­wirt­schaft­li­chen. Man bemüht sich stets darum, inter­es­sante Refe­ren­ten zu Fach­vor­trä­gen zu gewin­nen.
Bri­sante The­men unse­rer Zeit, wie etwa Aids, Dro­gen und BSE wer­den genauso in Vor­trä­gen behan­delt wie Erbrecht oder aber das geän­derte Kom­mu­nal­wahl­recht.
Einen fes­ten Bau­stein im Jah­res­pro­gramm stellt bereits seit Jah­ren die Auto­ren­le­sung im Herbst dar. Hier setzt man vor­ran­gig auf die Zusam­men­ar­beit mit jun­gen, regio­na­len Schrift­stel­lern, um auch die­sen eine Platt­form für ihre Werke zu bie­ten.
Auch die Gestal­tung von Oster– und Weih­nachts­de­ko­ra­tion wird gerne und mit viel Mühe zum Detail von den Land­frauen über­nom­men, die im Übri­gen auch sehr unter­neh­mungs­lus­tig sind. Ein jähr­li­ches High­light stellt stets die Fahrt zu den Fest­spie­len nach Bad Hers­feld dar, aber auch Tages­aus­flüge wer­den gerne ein­ge­plant.

Um ihr 20-​​jähriges Beste­hen per­fekt zu machen, stie­gen die Land­frauen im Jahr 2000, im Bach-​​Jahr, in den Bus nach Leip­zig.
Fünf Jahre spä­ter konnte ein Vier­tel­jahr­hun­dert Land­frauen in Hasselroth/​Niedermittlau gefei­ert wer­den. 32 Land­frauen aus Has­sel­roth fuh­ren Ende Novem­ber zum inter­na­tio­na­len Land­frau­en­tref­fen nach Wien. Hier tref­fen sich jedes Jahr Land­frauen aus ganz Europa, um inter­na­tio­nale Luft zu schnup­pern.
Die Gemein­de­ar­beit ist fest ver­an­kert im Tun der Land­frauen, die all­jähr­lich, so auch in die­sem Jahr, zusam­men mit der Gemeinde Has­sel­roth die Senio­ren­kerb aus­rich­ten. Dar­über hin­aus betei­li­gen sich die Damen gerne an den Fes­ti­vi­tä­ten ande­rer Ver­eine.
Sozia­les Enga­ge­ment wird groß­ge­schrie­ben und das bedeu­tet auf der einen Seite Kuchen backen und Thea­ter spie­len und auf der ande­ren auch Geld an Orga­ni­sa­tio­nen zu spen­den, um Men­schen in Not zu hel­fen. „Wir sind ein auf­ge­schlos­se­ner Ver­ein“, betont die Vor­sit­zende Bri­gitte Stad­ler, die sich wünscht, dass noch mehr junge Frauen bei den Land­frauen mit­ar­bei­ten. Um das lnter­esse für diese abwechs­lungs­rei­che ehren­amt­li­che Tätig­keit wei­ter anzu­kur­beln, wolle man laut Bri­gitte Stad­ler das Jah­res­pro­gramm für 2023 auf das Thema ‚“Vege­ta­risch kochen“ aus­rich­ten.

Enga­ge­ment vor Ort bedeu­tet auch, dass man sich in Erin­ne­rung ruft und auch die Orts­teile mit ein­be­zieht. So spen­de­ten die Land­frauen zu ihrem 40 jäh­ri­gen Beste­hen jedem Orts­teil eine Bank. Das runde Jubi­läum nahm man auch zum Anlass, um die Orts­ver­eine des Bezirks­ver­eins Geln­hau­sen der Land­frauen zu einem gemein­sa­men Bezirks­wan­der­tag ein­zu­la­den.
Auch bei den Feri­en­spie­len enga­gie­ren sich die Land­frauen und geben ihr Wis­sen an die kom­men­den Gene­ra­tio­nen wei­ter. So kochte man zusam­men mit dem Has­sel­ro­ther Nach­wuchs im Jahr 2019. „Bis das Essen fer­tig war, haben wir Holz­rinde bemalt“, berich­tet Bri­gitte Stad­ler über die Akti­vi­tä­ten der jüngs­ten Zeit, die auch viele schöne Begeg­nun­gen in die­sem Jahr bei den Feri­en­spie­len mit sich brach­ten. Das Thema der dies­jäh­ri­gen Feri­en­spiele lau­tete „Ori­ent“ und auch dies­mal waren die Land­frauen unter­stüt­zend dabei.
Prä­senz bei Gemein­de­fes­ten und Ver­an­stal­tun­gen zei­gen, auch das macht die Akti­vi­tä­ten der Land­frauen aus. Coro­nabe­dingt war das 2019 zum letz­ten Mal.
Bei der Senio­ren­kerb Anfang des Monats waren die Land­frauen mit Kaf­fee und Kuchen in der Fried­rich Hofacker-​​Halle zur Stelle und küm­mer­ten sich ebenso um die Deko­ra­tion.

Für den 1. Novem­ber, 20 Uhr, laden die Land­frauen zusam­men mit der Refe­ren­tin Zim­mer­man Dani­els zu einem Vor­trag unter dem Motto „Gesunde phy­sio­lo­gi­sche Kör­per­hal­tung und All­tags­be­we­gun­gen – was ist das?“ in die Gast­stätte Son­nen­eck in Nie­der­mitt­lau ein.
Am 15. Novem­ber, 20 Uhr, wird am sel­ben Ort für Weih­nach­ten gebas­telt. Mehr lnfos über die Land­frauen Nie­der­mitt­lau sowie das aktu­elle Pro­gramm auf der Home­page des Bezirks­ver­eins Geln­hau­sen unter www​.land​frauen​-geln​hau​sen​.de.
Über den Rei­ter „Orts­ver­eine“ gelangt man zum Pro­gramm der Nie­der­mitt­lauer.

Elena Sche­muth,
Fotos: Land­frauen Hasselroth/​Niedermittlau

Auch das Fei­ern in der Gruppe macht die Land­frauen aus, die den Aus­tausch mit ande­ren Orts­ver­ei­nen schät­zen
Zu ihrem 40-​​jährigen Beste­hen spen­de­ten die Land­frauen jedem Has­sel­ro­ther Orts­teil eine schöne Bank
Kochen in der Gruppe und für andere: Das macht Spaß und för­dert auch den Zusam­men­halt unter­ein­an­der
Krea­tiv sein, lau­tet auch hier die Devise und im Nu wer­den leckere Spe­zia­li­tä­ten gezau­bert

 


Infor­melle Wan­de­rung

Land­frau­en­ver­ein Nie­der­mitt­lau führte durch den Ort
40-​​jähriges Beste­hen gefei­ert –

Zum dies­jäh­ri­gen Bezirks­wan­der­tag hatte der Land­frau­en­ver­ein Nie­der­mitt­lau die Orts­ver­eine des Bezirks­ver­eins Geln­hau­sen in die Friedrich-​​Hofacker-​​Halle ein­ge­la­den. Außer­dem fand die Ver­an­stal­tung zum 40-​​jährigen Beste­hen statt, die bis­lang wegen der Pan­de­mie aus­ge­fal­len war.

Die Vor­sit­zende, Bri­gitte Stad­ler, begrüßte viele Land­frauen aus ver­schie­de­nen Orts­ver­ei­nen sowie Bür­ger­meis­ter Mat­thias Pfei­fer bei Son­nen­schein und hohen Tem­pe­ra­tu­ren an der Friedrich-​​Hofacker-​​Halle in Nie­der­mitt­lau.

Nach einer kur­zen Begrü­ßungs­rede des Bür­ger­meis­ters, stand eine Wan­de­rung durch Nie­der­mitt­lau auf dem Pro­gramm. Mit vie­len neuen Ein­drü­cken kehr­ten die Land­frauen nach einer gelun­ge­nen Füh­rung, die von Herrn Rai­ner Peschelt vom Geschichts­ver­ein Nie­der­mitt­lau vor­ge­nom­men wor­den war, in die von den Land­frauen Nie­der­mitt­lau geschmück­ten Halle zurück und stärk­ten sich mit Kaf­fee, selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen und kal­ten Geträn­ken. Es wur­den rege Gesprä­che geführt. Die Land­frauen bedank­ten sich bei den Nie­der­mit­lauer Land­frauen für die neu gewon­ne­nen Ein­drü­cke und für den gelun­ge­nen Nach­mit­tag, der allen gro­ßen Spaß gemacht hat.

Begrüßung
Bür­ger­meis­ter Pfei­fer begrüßt die Land­frauen
frohe Erwartung
.. das fängt ja gut an
Auf dem Weg
Die Wan­der­gruppe auf dem Weg durch Nie­der­mitt­lau
Rai­ner Peschel refe­riert zum Heb­brun­nen
im Kirchgarten
..der Kirch­turm wird bestaunt
im Dorf
Rast am Dorf­brun­nen
Vortrag
in der evan­gel. Kir­che –  Rai­ner Peschelt erklärt
Judenfriedhof
die Erin­ne­rung an eine dunkle Zeit auf den Juden­fried­hof
Abschluss
.. es gab reich­lich Kaf­fee und Kuchen zum gesel­li­gen Aus­klang


18.10.2022 Vor­trag Dr. Gerit Him­mel­bach

https://​www​.spes​sart​pro​jekt​.de/

Thema:
Die Geschichte der Wäl­der um Has­sel­roth
Drei­hei­li­gen­köpfe, Söl­zert und die Bulau mit dem Buch­berg

20.00 Uhr in Gast­stätte Son­nen­eck, Nie­der­mitt­lau

Gro­ßes Inter­esse der Land­frauen, die zahl­reich erschie­nen waren.

Bri­gitte Stad­ler bedankt sich für den lehr­rei­chen Vor­trag v. Dr. Him­mel­bach.


Senio­ren­kerb 2022 – GNZ v. 18.10.22

Copy­right © 2023 Land­Frauen
Bezirks­ver­ein
Geln­hau­sen