LandFrauen Bezirksverein Gelnhausen

Ortsverein Bad Orb (35 Mitglieder)

Erste Vorsitzende
Name:Renate Vogt
Straße:Odenwaldstr. 1
Ort:63619 Bad Orb
Telefon:06052/2537

Der Landfrauen-Ortsverein Bad Orb wurde 1977 von 18 Frauen gegründet. Im "Haus der Vereine" konnten wird uns 2 Räume ausbauen und diese sind seit 1982 unserer "Vereinsheim". Ab diesem Zeitpunkt wurde wurde unsere Verein bekannter und allmählich stieg die Anzahl unserer Mitgliederinnen. Zu unserem 10-jährigen Bestehen veranstalteten wir die Ausstellung "aus Großmutters Wäschetruhe". Die kostbaren alten Wäschestücke und allerhand Hausrat konnten ein Wochenende lang besichtigt werden. Außerdem wurde ein kleines Theaterstück aufgeführt. Pflege von heimatlichem Brauchtm ist ein Eckpfeiler in unserem Arbeitsprogramm. Da lag es Nahe, die fast vergessene Alte Orber Tracht aus der Zeit um 1850 nachzuarbeiten. Die Tracht wird gerne gesehen und von uns gerne gezeigt. Insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen in unserer Stadt. 1988 wurde unsere Tanzgruppe gegründet. Viele Auftritte, u.a. bei "Hessen a´la carte" sind zu verzeichnen. Den alten Brauch, am 20. Oktober den "Wendelinusbrunnen" unserer Stadt zu schmücken, haben wir wieder aufgegriffen. Beim Girlanden wickeln kommen wir nicht aus der Übung, denn wir schmücken einen weiteren Brunnen. Außerdem gestalten wir den "Osterbrunnen". Anlässlich des alljährlich statt findenen Brunnenfestes bieten wir unser beliebtes Kuchen-Büfett an. Weithin bekannt und beliebt ist der Landfrauenmarkt, der immer Ende September stattfindet. Hier wird in Zusammenarbeit mit weiteren Landfrauenvereinen unseres Bezirkes ein vielfältiges Angebot aufgefahren. Seit Jahren übernehmen wir die Bewirtung der Gäste beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters.

Von 1977 bis 1997 war Frau Christina Heim Vorsitzende des Vereines. Daneben war sie auch Mitglied im Bezirksvorstand und wurde für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Seit 1997 ist Frau Renate Vogt Vorsitzende. Im Jahre 2017 wurde sie mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet.