LandFrauen Bezirksverein Gelnhausen

Willkommen auf der Website des BezirkslandFrauenvereins Gelnhausen

Sie wollen wissen, was LandFrauen eigentlich sind?

LandFrauen sind aktiv

Wenn in einem Dorf ein großes Fest gefeiert wird, sei es Turnverein, Sänger oder Fußballer etc. und Sie sehen da Frauen, die zupacken können, egal wo, ob in der Küche, an der Kasse oder bei der Programmgestaltung, dann sind das meistens LandFrauen!

Wenn der Schulelternbeirat gewählt wird, wer stellt sich zur Wahl? Meistens LandFrauen! Aktionen wie "Unser Dorf soll schöner werden" oder Dorferneuerung, wer ist mit dabei? LandFrauen!

Sie sehen also, LandFrauen sind überall aktiv, nicht nur im eigenen Verein.

LandFrauen sind organisiert

Etwa 50.000 Landfrauen gibt es in Hessen, 1100 kommen aus dem Bezirksverein Gelnhausen, der aus 18 Ortsvereinen besteht. Der Altkreis Gelnhausen ist landschaftlich schön gelegen. Er grenzt im Norden an den Vogelsberg, südwestlich liegt das Kinzigtal und östlich der Spessart...

Kontaktadresse: info@landfrauen-gelnhausen.de

Rezepte von der Messe Wächtersbach 2016

Feine Käsesuppe

  • 30 gr. Butter,
  • 30 gr. Mehl,
  • 0,5 ltr. Gemüsebrühe,
  • 1 Becher süße Sahne (200 - 250 gr.),
  • 200 gr. Schmelzkäse,
  • 100 gr. geriebener Käse (Gouda oder Emmentaler),
  • 4 Scheiben Toastbrot,
  • 1 EL Butter, Salz , Pfeffer.

Zuerst die Butter im Topf schmelzen lassen, dann Mehl einrühren und anschwitzen. Nach und nach Brühe, Schmelzkäse und Sahne hzugeben und leicht zum Kööcheln bringen. Geriebenen Käse in der Suppe schmelzen und noch nochmals kurz aufkochen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Toastbrot in Würfel schneiden und in Butter goldbraun anrösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer maag kann die Suppe mit frischen Kräutern verfeinern (z.B. Schnittlauch, Petersilie oder Bärlauch auf die im Teller oder Suppentasse befindliche Suppe einstreuen).

Käse- Schinkenrolle

  • 9 Scheiben Käse (Edamer),
  • 400 gr. Frischkäse (z.B. Philadelphia),
  • 6 Scheiben gek. Schinken,
  • 1 Bund Schnittlauch,
  • 1 rote Paprikaschote,

Backpapier auf Backblech auslegen und die Käsescheiben so anordnen, dass 3 Reihen mit je 3 Scheiben ein Viereck ergeben (lückenlos übereinanderlegen). Schinken in kleine Streifen, Schnittlauch in Röllchen schneiden, Paprika in Würfel schneiden. Alles mit demm Frischkäse gut vermischen. Evtl. 2 EL Michl dazugeben. Das Blech mit Käse bei 180° C ca. 8 Min. schmeluen lassen. Es entsteht eine große Käseplatte. Diese auf ein Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Etwas abkühlen lassen und mit der Käsemasse bestreiche. Mit Hilfe des Geschirrtuches von der Längsseite aufrollen und 2-3 Stunden kühlen. In fingerdicke Scheiben schneiden und auf Baguettescheiben reichen.

Spundekäse

  • 200 gr. Schmand (oder anstatt dessen: 100 gr. Butter)
  • 200 gr. Frischkäse
  • 200 gr. Magerquark
  • Gewürze nach Geschmack, z.B. Salz, Pfeffer, Paprika, ganz fein gehacke Zwiebel

Alles vermischen. Fertig.

Mattekuchen (Quarkkuchen) auf dem Blech

  • Grundrezept für Hefeteig
  • 375 gr. Mehle
  • 25 gr. Hefe
  • 1/8 ltr. Milch
  • 1 Ei
  • 75 gr. Zucker
  • 75 gr. Butter
  • 1 Prise Salz,
  • Backaroma Zitrone oder Vanille
  • Belag:
  • 500 gr. Quark
  • 2 Eier
  • 140 gr. Zucker
  • 1 Pck. Pudding (Sahne- od. Vanillepudding)
  • 250 gr. Schmand
  • 150 ml. Rapsöl
  • 350-400 ml. Milch

Die Masse vermischen und auf dem Hefeteig verteilen. Bei 180° ca. 60 Min. backen.

Reisauflauf

  • 200 gr. Reis, in
  • 1 ltr. Milch und einer Pr. Salz weichkochen.
  • 120 gr. Butter,
  • 80 gr. Zucker,
  • mit 2 Eigelb schaumig rühren.
  • 2 steifgeschlagene Eiweiß unterheben.

Reis unter die Masse heben, in eine Auflaufform füllen und mit Semmelbrösel und Butterstückchen bestreuen. - Bei 175° ca. 45 Min. backen.

Flammeri (Pudding)

  • 1/2 ltr. Milch,
  • 40 gr. Stärkemehl (z.B. Mondamin) u. 1 Vanillestange od. Vanillinaroma
  • der 40 gr. Puddingpulver (Vanille, Mandel, Schokolade).
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker

Etwas Milche mit demm Stärkemehl (bzw. Puddingpulver) anrühren. Restliche Milch mit dem Salz und Zucker zum Kochen bringen. Angerührtes Stärkemehl (Puddingpulver) in die Milch rühren. Dabei den Topf von der Herdplatte nehmen und danach noch mal aufkochen lassen. In eine Schüssel füllen und kalt stellen. -Wer keine Haut mag, der bedeckt den Flammerio bis zum Erkalten mit einer Frischhaltefolie. Evtl. Zitronenmelisse oder Früchte zum Garnieren verwenden.

Rezepte von der Messe Wächtersbach 2015

Kartoffelchips

Kartoffel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden (ggf. mit Hobel oder Minna), mit Kräutersalz würzen. Dann auf Holzspieße stecken und über ein mikrowellentauglische Gefäß hängen. 5 Minuten bei 700 Watt in die Mikrowelle. Immer nur in kleinen Mengen, da sonst zu viel Flüssigkeit aus dern Kartoffeln entweichen muß und die Kartoffeln nicht kros werden.

Kartoffelpfannkuchen

  • 1000 - 1500 gr. Kartoffeln, reiben
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel (würfeln oder mitreiben)
  • ca. 100 gr. Kartoffel-Knödelpulver (halb und halb)
  • mit Salz und Muskat vermischen
  • in der Pfanne mit Öl backen.

Kartoffelwaffeln

  • ca. 250 gr. Kartoffeln (kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken)
  • 60 gr. Butter
  • 100 gr. Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Eßl. Mehl
  • 1/2 TL Zimt
  • 6 Eßl. Sü. Sahne
  • 4 Eiweiß
  • Butter schumig schlagen,Zucker einrieseln lassen u. Eigelb mitrühren. Mit Mehl, Sahne, Zimt u. Kartoffel zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß unterziehen.
  • Anschließend im gefetteten Waffeleisen ca. 5 Minuten backen. Mit Puderzucker servieren.

Kartoffelkuchen mit Schokolade

  • 200 gr. Kartoffeln (reiben u. im Leinensack ausdrücken)
  • 135 gr. Bitter- oder Bockschokolade(möglichst fein reiben)
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 125 gr. gute Butter
  • 1/2 TL Zimt
  • je eine Prise, Salz, Ingwerpulver
  • 2 Eier
  • 4 Eßl. Milch
  • 75 gr. geriebene Haselnüsse
  • 150 gr. Mehl
  • 1 TL Buckpulver
  • Vorgenannte Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten. Geriebene Kartoffel und Schokolade einarbeiten. In einer Kastenform bei ca. 180° 50 - 60 Min. backen. (alternativ: Mit dem Eßlöffel Häufchen auf das Blech setzen und ca. 15 Min. backen)

Gnocchi

  • 1000 gr. (mehl.) Kartoffeln (kochen, schälen und durch die Presse drücken, 1 Tag stehen lassen)
  • 1 Ei u. 1 Eigelb
  • 250 gr. Mehl
  • 100 gr. frisch geriebener Parmesan
  • etwas Salz
  • Kartoffelteig mit Ei, Mehl und Salz vermengen. Den Teig auf einem bemehlten Brett zu mehreren 2-3 cm dicken Rollen verarbeiten und anschließend in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden. In diese werden mit einer Gabel, auf beiden Seiten Rillen eingedrückt. Auf einem bemehlten Tuch, mit einem 2. Tuch abgedeckt ca. 15-30 Minuten ruhen lassen. In Salzwasser kochen. Die Gnocchi können herausgenommen werden, sobald sie oben schwimmen.
  • Wurde mit einer aus frischen Tomaten hergestellten Tomatensoße angeboten.

Kartoffelgemüse

  • 1 kg Kartoffeln (roh würfeln)
  • 30 gr. Butter od. Margarine
  • 1 Zwiebel (würfeln)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Brühwürfel
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauchsalz
  • alles zusammen mit Wasser kochen (Kartoffeln gut halb bedeckt)
  • Brotwürfel oder -krümel in etwas Butter rösten und kurz bevor die Kartoffeln gar sind, unterheben.
  • 1 Becher Schmand, vor dem Anrichten unterheben.

Rezepte von der Messe Wächtersbach 2014

Dinkelcremesuppe

  • 100 gr. Dinkelmehl
  • 3/4 ltr. Brühe
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Kartoffel
  • ca. 100 gr. Spitzwegerich-, Giersch- und Sauerampferblätter
  • alles sehr fein schneiden.
  • Pfeffer, Salz, Muskat
  • 100 ml. Sahne
  • Dinkelmehl etwa 5 Minuten in eimen Topf mit Butterschmalz anrösten. Danach Brühe aufgießen. Zerkleinertes Gemüse und Kräuter zugeben und etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Kräftig würzen und kurz vor dem Servieren die Sahne einrühren.

Erdbeerquark

  • 250 gr. Magerquark
  • 50-70 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Becher Schlagsahne, schlagen und unterziehen
  • 250 gr. Erdbeeren, kleinschneiden und unterheben.

Gebackene Holunderküchle

  • 16 Holunderblüten
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eßl. Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 200 gr. Mehl
  • ca. 125 ml. Milch
  • Mehl, Eier, Salz, Zucker, Vanillinzucker und Milch zu einem gescheidigen Teig verrühren. Teig in die Pfanne geben, Blüten darauf verteilen und ausbacken. Mit Puderzucker bestreuen. Holunderblüten sind sehr gesund und stärken unser Immunsystem. Der Holunder reinigt Nieren und Magen.

Sauerampfer-Dip

  • 1 Handvoll zarter Sauerampfer
  • 1-2 Eßl. Olivenöl
  • 1 Pck. Frischkäse
  • Salz und Pfeffer
  • Sauerampfer mit dem Olivenöl pürieren und anschließend Frischkäse zugeben. Kurz mitpürieren und mit Salz und Pfeffe würzen.

Ringelblumen-Salbe mit Melkfett

  • 1 große Handvoll Ringelblumenblüten
  • 500 ml Melkfett
  • Melkfett schmelzen und Ringelblumenblüten hineingeben. Ca. 1/2 Stunde leicht köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag leicht erwärmen und abfüllen. Die Ringelblumensalbe wirkt wundheilungsfördernd und entzündungshemmend. Die Salbe ist gut für Venen und Kranmpfadern. Nicht für offene Wunden verwenden.

Wir wünschen Allen viel Spaß mit den Rezeptvorschlägen. -Stand 21.06.2015